Neue Richtlinien Wohnimmobilienkredite 2016


Seit für März 2016 gelten für Wohnimmobilienkredite neue Richtlinien.

Das Ziel dieser Maßnahme, welche der EU entsprungen ist, ist es, Stories den Verbraucherschutz bei Immobiliendarlehen zu verbessern.
Das Gesetz könnte in seiner Urfassung allerdings auch Probleme für game den Kreditnehmer mit sich bringen. Verbraucherschützer jedenfalls bezweifeln, dass die Gesetzesänderungen ihrem Anspruch in allen Punkten gerecht werden.
Die Banken werden verpflichtet, die Kreditwürdigkeit noch strenger als bisher zu prüfen. Auch die Informationspflichten der Banken werden verschärft.
Es soll mehr Transparenz und Sicherheit in der Vergabe now der Kredite geben und daraus folgend weniger kritische Kredite entstehen.
Der Wert der Immobilie ist bei der Vergabe von Krediten weniger ausschlaggebend. Im Prinzip berücksichtigt die Bank jetzt mehr den Umstand, der zu einer Verringerung des Energieeinsparverordnung Einkommens führen könnte. Im Fachjargon heißt das, Faktoren, die auf die Rückführung des Darlehens cheap jerseys Einfluss haben können, stehen mehr im Fokus.
Neben dem Wert der Immobilie sei es auch wichtig, die Zukunftstrend Liquidität des Kreditnehmers zu bewerten und das hat dann Einfluss auf die Darlehensentscheidung und die Konditionen für die Kredite.
Außerdem soll die Widerrufsfrist auf cheap jerseys ein Jahr und 14 Tage begrenzt werden. Das war bisher in bestimmten Fällen noch nach Jahrzehnten möglich.
Fachleute sind sich uneins darüber, welche Folgen und Auswirkungen diese neue EU-Vermittlerrichtlinie für Kreditnehmer hat.

Comments & Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.